Spreewald - "Glasfaser 2020"

Die erste Maßnahme zum Projekt „Glasfaser 2020“ in Brandenburg wurde vom 1. März 2014 bis 31. Dezember 2015 durchgeführt. Die Dienstleistungserbringung erfolgte neben den Landkreisen Dahme-Spreewald, Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz auch im Spree-Neiße-Kreis, welcher in Planungsregion Vier einbezogen wurde. Das Los für den Spreewald fand zunächst keinen Bieter, sodass eine erneute Ausschreibung im Jahr 2016 vorgenommen wurde und das Land die Leistung schließlich Ende Oktober 2016 vergeben konnte.
Es werden Gebiete mit weniger als 6 Mbit/s erschlossen und die Planungsphase dauert bis zum Frühsommer 2017 an. Auch nach dieser Maßnahme wird weiterhin Handlungsbedarf im aktuellen Bundesprogramm Breitband bestehen. „Vectoring“ ist in „Glasfaser 2020“ aufgrund  gegenwärtiger Förderbedingungen nicht möglich (weitere Informationen zum Vectoring).

Folgende Gemeinden gehören zum Ausbau Spreewald – „Glasfaser 2020“:

Nähere Informationen finden Sie unter:

www.breitband.brandenburg.de